Presse

Pressemeldungen

Bitte beachten Sie, dass eine Nutzung sowie Veröffentlichung von Inhalten aus dem zur Verfügung gestellten Download-Material nur unter Einverständniss der Nutzungsbedinungen erlaubt ist.

Alexa Seewald

Interview im Sender NDR 90,3 |

Interview im Sender "NDR 90,3" zur Open-Air-Ausstellung Deichtorhallen Hamburg.

Interview anhören

(Quelle: NDR 90,3)

Interview im Sender "Pink Channel"

Interview im Sender "Pink Channel" |

Interview im Sender "Pink Channel" zur Open-Air-Ausstellung Deichtorhallen Hamburg.

https://youtu.be/4EZiiJ4_MPU

(Quelle: Youtube-Kanal zu "PINK CHANNEL- Radio im Queerformat")

Pressemeldung der Senatskanzlei zur aktuellen ANDERSRUMportrait®-Ausstellung

Pressemeldung der Senatskanzlei |

Die Pressemeldung der Senatskanzlei zur aktuellen ANDERSRUMportrait®-Ausstellung.

(Quelle: Pressestelle des Senats Hamburg)

Andersherum

Andersherum |

Wir stellen die Fotografin Alexa Seewald vor, die für ihre Arbeit "Andersrum" homosexuelle Paare in der Rückansicht fotografiert hat.

www.sz-magazin.suedd...texte/anzeigen/37565

(Quelle: sz-magazin.sueddeutsche.de)

 

 


Fotografien außerhalb der Norm

Fotografien außerhalb der Norm |

Seit zwei Jahren fotografiert Alexa Seewald Menschen, die trans-, inter- oder homosexuell sind, von hinten. So lassen die "Andersrum-Porträts" keine Einteilung in Geschlechter zu.

Video

(Quelle: www.ndr.de)

100 Jahr Internationaler Frauentag

100 Jahre Internationaler Frauentag |

Hamburger Frauenpower: Alexa Seewald

(Quelle: escape)

Fotoprojekt bricht mit Klischees

Fotoprojekt bricht mit Klischees |

Tausende von Porträts hat die Fotografin Alexa Seewald schon gemacht — alle von hinten. Das Kunstprojekt „Andersrum" setzt ein Zeichen gegen Homophobie. Alexa Seewald fotografiert fortlaufend in der lesbischen, schwulen, queeren, bi-, inter- und transsexuellen Szene. „In unseren Köpfen haben wir noch Klischees wie: Holzfällerhemd plus Kurzhaarschnitt gleich Lesbe", sagt sie. Die Wirklichkeit sei aber eine ganz andere, Äußerlichkeiten können täuschen. Alexa Seewald geht es um den Menschen in all seinen Facetten, ganz egal „wie herum" er oder sie ist. In Berlin und Hamburg war die Ausstellung „Andersrum" schon zu sehen. Ab Ende April wird sie drei Monate durch Brandenburg touren. Eröffnet wird sie am 26. April 2012 im Landtag in Potsdam. 2013 soll es dann in Wien und den USA weitergehen.

(Quelle: Aktion Mensch)

Andersrum am Jungfernstieg

Andersrum am Jungfernstieg |

Die Plakatreihe der Hamburger Fotografin Alexa Seewald ist zum CSD an der Alster zu sehen.

(Quelle: Hamburger Abendblatt)

„Andersrum“ - Menschen von hinten

„Andersrum“ - Menschen von hinten |

Mit ihrem Projekt „ANDERSRUMportrait®" will Alexa Seewald Homophobie bekämpfen.

www.taz.de/!75510/

(Quelle: taz)

Coming soon ... summer 2019

summer 2019 at Skala Eressos, Lesbos

Fotoshooting at the beach